Das Unternehmensgebäude von EuroLam in Wiegendorf / Thüringen.

Sechs Tage, 250.000 Besucher, 45 Nationen – die BAU 2019

Sechs ereignisreiche und interessante Tage liegen hinter dem Team von EuroLam. Auch in der zweiten Hälfte der Woche blieb das Highlight am Stand des thüringischen Unternehmens weiterhin das „VoltAir“. Ein Lamellenfenster mit einer herausragenden Besonderheit – es wird völlig autark mittels integrierter Photovoltaikmodule betrieben. Diese Module liefern dem Fenster den benötigten Betriebsstrom, sodass keine externe Stromversorgung mehr benötigt wird. Ein weiterer optischer Anziehungspunkt auf dem Stand waren zweifelsohne die vertikalen Sonnenschutzlamellen. Die Glasschwerter ragten mit einer beeindruckenden Höhe von vier Metern gen Hallendecke. Darüber hinaus kam auch das Thema „Sicherheit“ auf dem EuroLam Stand nicht zu kurz. Die Besucher konnten hier das einzige Lamellenfenster mit einer RC 3 Zertifizierung  genauer in Augenschein nehmen und sich ausführlich vom Vertriebsteam, rund um Vertriebsleiter Henning Röper, beraten lassen. Für EuroLam war dies eine spannende und erfolgreiche Woche bei der Kunden und Interessenten aus 45 Nationen begrüßt werden konnten.

Auf der BAU 2019 präsentierten sich 2.250 Aussteller auf einer Fläche von 200.000 Quadratmetern. Die nächste BAU findet vom 11. bis zum 16. Januar 2021 statt.

Zurück
EuroLam - BAU 2019
EuroLam BAU 2019 - VoltAir und Vertikale Sonnenschutzlamellen

Klingt gut, aber Sie haben Fragen?

Dann lassen Sie uns doch einen unverbindlichen Beratungstermin ausmachen.

Kontakt