Das Unternehmensgebäude von EuroLam in Wiegendorf / Thüringen.

Wie ein Kristall – das Sartorius Forum in Göttingen

Eine Fassade ganz aus Glas zieht unweigerlich die Blicke der Vorbeigehenden auf sich. So auch bei dem Neubau des Göttinger Labor- und Pharmazulieferer „Sartorius“. Das Forum auf dem Gelände des Sartorius Campus mutet, durch die komplett verglaste Doppelhautfassade, wie ein riesiger Kristall an. Am Tag reflektiert sich darin die nahgelegene Umgebung und nach Einzug der Dämmerung leuchtet der „Kristall“ von innen heraus. Das Thüringer Unternehmen EuroLam (www.eurolam.de) sorgt mit seinem Ganzglas-Lamellenfenster für eine ausreichende Belüftung.

Sartorius Forum

Es ist das vorerst letzte Gebäude eines gigantischen Bauprojektes. Bereits Ende 2017 verlagerte Sartorius seine Zentrale vom Gelände der Göttinger Innenstadt nach Göttingen-Grone. Dort soll bis 2020 in das 170 000 Quadratmeter große Areal investiert werden.
Das Forum auf dem Sartorius Campus beherbergt ein großes Demonstrationslabor, in dem das Equipment gezeigt, getestet und zu Trainingszwecken genutzt werden kann. Ebenso befinden sich das neue Betriebsrestaurant, Konferenzräume sowie 350 Büroarbeitsplätze in dem viergeschossigen Gebäude. Das Herzstück und zentraler Treffpunkt für Mitarbeiter und Kunden ist das glasüberdachte lichtdurchflutete Atrium. Dem Spiel mit natürlichem Licht kommt im gesamten Gebäude eine besondere Bedeutung zu. Das wird beim ersten Betrachten des Forums mehr als deutlich. Das Gebäude wird komplett von einer gläsernen Doppelhautfassade ummantelt. Darin harmonisch eingebettet ist das EuroLam Lamellenfenstersystem GG Schuppe des thüringischen Lamellenfensterherstellers.

GG Schuppe – Das nicht-isolierte EuroLam Lamellenfenstersystem mit Ganzglasoptik

Als Be- und Entlüftungsmöglichkeit wurde in die gläserne Vorhangfassade, des Sartorius Forums, das Lamellenfenstersystem GG Schuppe integriert. Die Fenster wurden in schmalen geschosshohen Bändern, in unregelmäßigen Abständen, zwischen die großflächige Festverglasung eingesetzt. Das GG Schuppe System ist prädestiniert für diese Art der Fassadengestaltung. Durch die besonders filigranen Halteelemente und der schuppenartigen Überlappung der horizontalen Glaskanten drängt es sich nicht in den Vordergrund, sondern ergänzt die homogene Ganzglasoptik der Fassade.

EuroLam als Partner für individuelle Lösungen

Das EuroLam Portfolio umfasst, neben dem im Sartorius verbauten Ganzglassystem, noch eine Vielzahl von isolierten und nicht-isolierten Lamellenfenstersystemen. EuroLam arbeitet eng mit Bauplanern und Architekten zusammen um den individuellen Anforderungen und Ideen für jedes Projekt gerecht zu werden. EuroLam geht auf spezielle Kundenwünsche ein und findet spezifische  Lösungen für jedes Projekt. So auch bei Sartorius, bei dem eine komplette Glasfassade ohne jegliche Belüftungsmöglichkeiten undenkbar gewesen wäre. Realisiert wurde das Projekt zusammen mit Metalltechnik Zitzmann

Zurück
Sartorius Campus in Göttingen
Sartorius Campus in Göttingen © Foto: Sartorius AG

Klingt gut, aber Sie haben Fragen?

Dann lassen Sie uns doch einen unverbindlichen Beratungstermin ausmachen.

Kontakt